Booties on my feet

Kreisch! Peng! Ein Wahnsinns-Blog! Für Booties on my feet und seine Bloggerin, Miss Gray der Name, machen wir heute eine klitzekleine Ausnahme und nicht wie üblich am Bodensee-Ufer Halt, sondern werfen einen Blick rüber in die Schweiz, nach Zürich genauer gesagt.

Ein Bonbon-Glas voller Überraschungen und kunterbunter Outfits haben wir erspäht. Knallfarben ohne Ende, Kombinationen mit einem Augenzwinkern und eine Bloggerin, die keine Grenzen zu kennen scheint. Also, 3-D-Brille aufgesetzt, den richtig bunten Nagellack draufgemacht und staunen, was man auf einem Blog so alles präsentieren …äh treiben kann!

Herz Boom Boom

Auch unser Herz schlug gleich höher, als wir den wundervollen Schäfchen-Wölkchen-Blog Herz Boom Boom entdeckten und klar, wir konnten gar nicht anders, als den selbigen und Bloggerin Kristin sofort hier vorzustellen. Schon auf den ersten Blick offenbart sich, dass es sich bei Kristin um eine Tinkerbell handelt, die in zarten, transparenten Looks durch die Welt flattert und die, wenn es darauf ankommt, auch mal den roten Lippenstift und den verruchten Blick rausholt.

Sehr, sehr hübsche Stil-Kombinationen aus vielen soften Materialien wechseln sich auf diesem Blog mit sehr, sehr stimmungsvollen Natur- und Landschaftsaufnahmen, die durch einen speziellen Foto-Filter gejagt wurden, ab. Dadurch entsteht ein adäquates Gesamtkonzept, das Herz Boom Boom einfach schön zum Anschauen macht!

5 Fragen an… Chloé Rosé

Es gibt manche kombinationswunder, von denen bekommt man einfach nicht genug. Rosanna von Chloé Rosé ist so eines. Deshalb haben wir sie eingeladen, bei unserer neuen Kategorie „5 Fragen an…“ mitzumachen. Marcel Proust, Fashion und Leben – hier erfahrt Ihr mehr über unsere ausgezeichneten Bloggerinnen…

Nachdem wir uns ja bereits angemaßt haben, deinen Stil zu beschreiben, würden wir jetzt gerne wissen, wie du ihn selbst beschreibst?

Ich ziehe einfach das an, was mir gefällt. Meistens sind das dann Vintagestücke aus Omas Kleiderschrank oder von Flohmärkten.

Wir lieben Karl Lagerfeld, wen liebst du?

Alexander Wang, McQueen, Sarah Burton, Elie Saab

In welcher Stadt möchtest du gerne einmal (temporär) leben und warum?

Also Berlin und London wären auf jeden Fall meine Traumstädte! Es muss immer viel los sein, aber ich will auch nicht zu weit weg von meiner Familie und alten Freunden wohnen.

Lieblingsfarbe? Lieblingsblume? Lieblingsbuch?

Crème, Rosen, Vogue!

Was hängt im kommenden Winter sicher in deinem Kleiderschrank?

Dabei sein werden bestimmt Lederjacken, schwarze Boots, Felljacken und dicke Schals.

Dankeschön, liebe Rosanna!

if i could fall into the sky

Ein Blog, der aus unserer bisherigen Review-Liste ein wenig heraussticht, fast exotisch anmutet, ist if i could fall into the sky. Das Besondere an diesem Blog ist primär Madame Charlie, die verantwortliche Bloggerin höchst selbst, eine kleine weißblondgelockte Fledermaus, die zart und dennoch tough durch diesen formidablen Blog flattert und Trends in Nullkommanix hinter sich lässt. Glaubt Ihr nicht? Seht selbst…

Madame Charlie, eine interessante Namenskombination, die bereits Bände spricht, hat den Mix verschiedener Stilrichtungen wie Gothic, Grunge, Vintage und „La Boum – die Fete“ perfektioniert. Dadurch entsteht ein individueller Charlie-Look, der äußerst sehenswert ist und sich gottlob von vielen Fashion Blogs abhebt. Wir wollen mehr von dir, unglaubliche Madame Charlie!

Realize the real Life

Neue Woche, neues Glück – hier kommt unser aktuelles kombinationswunder. 2011: Realize The Real Life! Der Blog von Anna, eine Berlinerin in NRW (oje…), überzeugt durch süße Outfits und einen frischen individuellen Look.

Anna weiß ihre Klamotten zu kombinieren und überrascht immer wieder mit einem neuen Style. Mal puristisch im langen schwarzen Maxi-Kleid, mal mädchenhaft im Blümchen-Jumpsuit und in Nudetönen, mal cool im engen S/W-Maxirock. Was genau als nächstes kommt, weiß man bei diesem Blog nie und das ist gleichzeitig seine große Stärke. Langeweile droht bei Realize The Real Life nicht – im Gegenteil, wir fühlen uns blendend unterhalten.

Très Jolie

Julia, die Bloggerin dieses tollen Blogs ist tatsächlich très jolie – also sehr hübsch und darüber hinaus besitzt sie ein besonderes Händchen für Styles. Sie trägt mal schlicht (Shorts & Strickshirt), sie trägt sehr gerne bunt (Color-Blocking wie es sein sollte), sie trägt zuckersüße schwarze Audrey-Hepburn-Kleidchen mit Häkeleinsatz, sie kombiniert Blümchen mit Geklöppeltem, sie isst kunterbunte Cupcakes, sie trägt mutig Schnurbart – manchmal, sie trägt definitiv die schönste blaue Hose der Welt und und und… Wir könnten stundenlang in unserer Lobeshymne fortfahren, aber wir freuen uns lieber,  dass diese fantastischen Looks mit wunderschönen stimmungsvollen Fotos von ihrer Freundin Anne, die hier auch schon verewigt wurde, für die Nachwelt archiviert werden.

Je ne sais quoi

Ja…, wir wissen auch nicht so genau, was wir zu diesem Blog schreiben sollen, außer dass ihn eine tolle Bloggerin mit einem superben Stil betreibt. Ihren Namen verrät sie auf Je ne sais qoui zwar nicht, aber dafür lässt sie uns teilhaben an zahlreichen tollen Looks, zeigt uns gerne ihr strahlend weißes Garagentor und lässt sich nur selten in die Augen blicken – meist sitzt eine große Remember-John-Lennon-Sonnenbrille davor…

Die Bloggerin scheint insgesamt ein Faible für die 80er und 90er Jahre zu haben, was sich an vielen ihrer Outfits ablesen lässt: Maxi – Jeans – Bauchfrei – Leder – Hut – Uncle Sam – Transparenz – Apricot – das alles finden wir hier und das alles wird sehr stimmig kombiniert!

Der Blog ist also toll – was wir aber noch nicht verstanden haben: Heißt er nun französisch korrekt  „Je ne sais quoi“ oder ganz nonchalant „Je ne sais qoui“?

a pretty pass

Wer Helsinki eine seiner Lieblingsstädte nennt und Doc Martens mit Spitze und Uniformjacke kombiniert, kann hier nicht falsch sein. Doch Juule Kay und ihr Blog a pretty pass haben es nicht nur deshalb zum kombinatiosnwunder. 2011 gebracht. Herrliche Outfits, wie das Rockige, das so nach Camden Markets aussieht und London Riot Girls zum Ausrasten bringen würde oder das Totenkopf-Festival-Outfit, welches all die seltsamen Festival-Outfits-Tipps der Glamours, Jolies und wie sie alle heißen, lachend hinter sich lässt – all diese Looks überzeugen und zwingen uns diesen Blog hier vorzustellen!

Und wenn ihr denkt, dass Ihr die besten Outfits von Juule Kay gesehen habt und es nicht mehr besser geht, dann werft einen kurzen Blick auf das Outfit mit dem Poncho und dem Stirnband und dem Fahrrad. Oh je…